Suchfunktion

Ärztin und Arzt (w/m/d)

Bes.Gr.: 

Ablauf der Bewerbungsfrist: 

Der Justizvollzug Baden-Württemberg sucht für die ärztliche Versorgung der Gefangenen

Ärztinnen und Ärzte (w/m/d)

mit besonderem Interesse an einer abwechslungsreichen und von großer ärztlichen Selbstständigkeit geprägten Tätigkeit.

Einstellungen sind bei den Justizvollzugsanstalten Heilbronn, Heimsheim, Offenburg, Ravensburg, Schwäbisch Hall und Stuttgart sowie beim Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg und der Sozialtherapeutischen Anstalt Baden-Württemberg in Asperg möglich.

Eine fachärztliche Qualifikation im Bereich Allgemeinmedizin, Innere Medizin oder Psychiatrie ist vorteilhaft, jedoch nicht Voraussetzung.

Wir bieten:

  eine attraktive Vergütung nach dem Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken (TV-Ärzte)

  auf Wunsch bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen die Übernahme in das Beamtenverhältnis

  eine ärztliche Tätigkeit außerhalb kassenärztlicher Abrechnungszwänge

  Teamarbeit mit interessanter interdisziplinärer Zusammenarbeit

  familienfreundliche Arbeitszeiten und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung

  kein Einsatz im Nacht- oder Wochenenddienst bei den Justizvollzugsanstalten

  die Möglichkeit zu Nebentätigkeiten (z. B. Gutachten)

  im Justizvollzugkrankenhaus 18 Monate Weiterbildungsberechtigung für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Innere Medizin

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir treten für die Gleichstellung von Frauen ein und ermuntern diese zur Bewerbung.

Nähere Informationen zu den einzelnen Stellen und den Ansprechpartnern vor Ort finden Sie im Justizportal unter www.justizportal-bw.de in der Rubrik Karriere/Stellen Justizverwaltung. Für Auskünfte stehen Ihnen beim Ministerium auch Herr Drexler (Tel.: 0711/279-2322) und Frau Sander (Tel.: -2161) gerne zur Verfügung.

Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg Abteilung Justizvollzug, Postfach 10 34 61, 70029 Stuttgart poststelle@jum.bwl.de

Fußleiste