Suchfunktion

Psychologe (w/m/d)

Bes.Gr.: N.N.

Ablauf der Bewerbungsfrist: 31.12.2020

In der Justizvollzugsanstalt Offenburg ist zum 01.05.2020

eine Vollzeitstelle (zunächst befristet auf 1 Jahr) im

Psychologischen Dienst

zu besetzen.

Die im Jahr 2009 an ihrem jetzigen Standort eröffnete JVA Offenburg verfügt über 500 Haftplätze. 440 Haftplätze sind für Untersuchungs- und Strafgefangene vorgesehen. In der Sozialtherapeutischen Abteilung mit 60 Haftplätzen befindet sich sowohl eine Diagnose- und Prognoseabteilung, die als landesweite Stelle über die Indikation therapeutischer Maßnahmen, insbesondere der Sozialtherapie, entscheidet als auch eine sozialtherapeutische Behandlungsabteilung für Sexual- und Gewaltstraftäter.

Ihre Aufgaben

Im Regelvollzug:

  • Einzelfallbezogene psychologische Beratung und Krisenintervention
  • Psychologische Einzelgespräche zur rückfallpräventiven Auseinandersetzung mit den Straftaten und den Lebenshintergründen
  • Vorbereitung von und Mitwirkung an Vollzugsplankonferenzen
  • Psychologische Diagnostik von Suizidalität und Verhaltensauffälligkeiten
  • Verfassen von prognostischen Einschätzungen und Stellungnahmen zu Vollzugslockerungen sowie zur vorzeitigen Entlassung
  • Indikationsstellung und Vorbereitung geeigneter Therapiemaßnahmen
  • Unterstützung bei der Entlassungsvorbereitung in enger Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst
  • In der Behandlungsabteilung: Leitung von rückfallpräventiven Gruppenprogrammen; psychologisch-psychotherapeutische Einzelgespräche; Behandlungsdokumentation 

In der Sozialtherapeutischen Abteilung:

  • Psychologische Diagnostik zur Erstellung einer fundierten Behandlungsempfehlung mittels eingehender Exploration, psychometrischer Testverfahren sowie strukturierter Rückfallprognoseinstrumente
  • Leitung einer milieutherapeutisch ausgerichteten Behandlungsgruppe, Durchführung von strukturierten, rückfallpräventiven Gruppenprogrammen, psychologisch-psychotherapeutische Einzelgespräche, Behandlungsdokumentation, Teilnahme an Therapie- und Vollzugsplankonferenzen

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie (Diplom oder Master), möglichst mit Vertiefung kriminologisch-rechtspsychologischer Themen
  • Hohe Belastbarkeit und Interesse an der Arbeit mit oft sozial randständigem Klientel
  • Bereitschaft zu enger interdisziplinärer Zusammenarbeit im komplexen System Justizvollzug
  • Fairness und Transparenz auch im Umgang mit schwierigen Gefangenen
  • Berufliche Vorerfahrungen im Bereich der Diagnostik, Beratung und Behandlung von Straftätern oder/und eine Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten wären wünschenswert

Unser Angebot

  • Ein herausforderndes und vielfältiges Arbeitsfeld
  • Mitarbeit in einem jungen, multiprofessionellen Team
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetz-ungen besteht die Möglichkeit der Übernahme in das Beamtenverhältnis (A13/A14)
  • Geregelte Arbeitszeiten (Gleitzeit) ohne Nacht- und Wochenend- oder Bereitschaftsdienst bei 39,5 Wochenarbeitsstunden (41 Std. im Beamtenverhältnis)
  • Flexible Möglichkeiten zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an die Justizvollzugsanstalt Offenburg, Personalabteilung, Postfach 2566, 77615 Offenburg. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung ausschließlich im pdf-Format annehmen können. Bewerbungen in Word oder anderen Formaten werden nicht bearbeitet.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Verwaltungsleiterin, Frau Herzog, Telefon: 0781/96930-2000, gerne zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Fußleiste